Religious Sisters of St. Paul (Paulusschwestern) in Südafrika

Am 17.08.1927 fand die Aussendungsfeier für die ersten vier Schwestern aus dem Mutterhaus in Herxheim nach Südafrika statt. Damit was der Grundstein gelegt für die Präsenz und das Wirken der Schwestern vom hl. Paulus in Südafrika.

Ca. 30 Schwestern bilden heute die Kongregation der Schwestern vom hl. Paulus in Südafrika. Die Leitung übernahm 2018 Sr. Basil von den Daugthers of St. Francis.

Reitz/Freestate

Das Mutterhaus der südafrikanischen Kongregation der Schwestern vom hl. Paulus befindet sich in Reitz in der Provinz Free State (Freistaat) in der Diözese Bethlehem, etwa 2,5 Stunden Autofahrt südlich von Johannesburg (ca. 230 km). Hier ist die Zentrale, befindet sich das Noviziat und ein Alten- und Pflegeheim. Im Ort selbst betreuen die Schwestern noch zwei Kindergärten und das St. Elizabeth Hilfszentrum für Waisenkinder und hilfsbedüftige Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Petrus Steyn

In Petrus Steyn, ca. 30 Minuten Autofahrt (ca. 40 km) nordwestlich von Reitz, befindet sich mitten im Township Mmabahloki das Pflegeheim St. Klara. Arme, alte und pflegebedürftge Menschen aus den umliegenden Townships und Farmen finden hier ein liebevolle Zuhause.

Phuthaditjhaba

Das Postulat der Schwestern, so wie eine Hostienbäckerei finden sich in Phuthaditjhaba, dem ehemaligen Homeland QuaQua, in den nördlichen Drachenbergen (Drakenberge) an der Grenze zu Lesotho, etwa 1 Stunde Autofahrt (100 km) südlich von Reitz. Dort betreiben die Schwestern auch inmitten des Townships Mabane einen Kindergarten.

Senekal

1,5 Autostunden (ca. 140 km) südwestlich von Reitz befindet sich in Senekal das Home for the Disabled, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Aus der ganzen Region bringen Familien ihre Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen hierher, wenn sie sie zuhause nicht (mehr) versorgen können. Hier finden sie ein liebevolles Zuhause.

Pretoria